IMG zur Startseite | Rechtsanwalt Lars Jessen

Rechtsanwalt Lars Jessen

Lars Jessen ist seit 1987 als Rechtsanwalt und seit 1998 als Fachanwalt für Familienrecht tätig.

Ein Tätigkeitsschwerpunkt aus eigener Passion ist das Pferderecht und damit verbunden alle Rechtsfragen, die beim Kauf und Verkauf, der Haltung und tierärztlichen Behandlung entstehen können. Lars Jessen ist Mitglied der Kanzlei Braetsch Jessen & Partner in Hamburg Pöseldorf.

zu den Leistungen Kontaktmöglichkeit
Böhmersweg 23 • 20148 Hamburg
Tel.: 040/410 6712

Erhält Reitbeteiligung Schadensersatz und haftet sie selbst für Schäden?

Eine Reiterin hat seit anderthalb Jahren eine Reitbeteiligung, die allerdings nur mündlich abgemacht wurde. Sie möchte mit der Stute, die sonst noch als Schulpferd geht, jetzt gerne ausreiten. Der Besitzer sagt, dass sie über die Schulpferdehaftpflichtversicherung versichert sei. Gilt diese Versicherung für Schulpferde auch für Ausritte mit der Reitpartnerin? Die Schüler gehen nicht ins Gelände. Reicht für die Reitpartnerin eine normale Unfallversicherung? Und wer haftet, wenn draußen etwas passiert?

§Antwort§

Die bestehenden Versicherungen sind sehr individuell, was und wie etwas versichert wurde, hängt von dem konkreten Versicherungsvertrag ab und welche Risiken abgesichert worden sind.

Zwei Fragen sind noch zu klären.

1. Erhält die Reitpartnerin Ersatz, wenn sie geschädigt wird?

Wenn sie durch das Pferd geschädigt wird, dann könnte die Tierhalterhaftpflichtversicherung eingreifen. Die Ersatzpflicht hängt auch hier von den konkreten Absprachen zwischen der Reitbeteiligung und der Eigentümerin sowie dem Versicherungsvertrag ab.

Zusätzlich erhält sie bei Bestehen einer Unfallversicherung auch von dieser evtl. Ersatz. Einzelheiten hängen vom Versicherungsvertrag ab.

2. Haftet sie bei einem Ausritt?

Die zweite Frage ist, ob sie haftet, wenn etwas bei dem Ausritt passiert. Unter Umständen ist sie Tierhüterin und könnte haften, wenn das Pferd etwas anstellt. Insoweit sollte sie sicherstellen, dass Sie entsprechenden Versicherungsschutz für den Ausritt hat. (Tierhüterhaftpflichtversicherung)

Außerdem sollte sie in jedem Falle eine Privathaftpflichtversicherung abschließen, die eingreift, wenn sie mit dem Pferd versehentlich einen Unfall verursacht, weil Sie z.B. unaufmerksam auf die Straße reitet oder etwas beschädigt.

Weitere Artikel dieser Rubrik

Werden Tierarztkosten, Aquatraining und Folgeschäden ersetzt?
Zwei Pferde wurden vom Stallbetreiber auf der Koppel vergessen (wird gegen Bezahlung werktags vom ...



Erhält Reitbeteiligung Schadensersatz und haftet sie selbst für Schäden?
Eine Reiterin hat seit anderthalb Jahren eine Reitbeteiligung, die allerdings nur mündlich abgemacht ...



Haften Freunde für „Sommerurlaubspferd“?
Eine Familie hat zu Hause privat zwei eigene Pferde und jetzt noch ein Pferd von einer Bekannten zum ...



Beitrag bewerten und kommentieren

Wenn Sie Anmerkungen oder Anregungen zu diesem Beitrag haben, können Sie ihn hier mit einem Klick auf die Sternchen bewerten und/oder in einem Textfeld kommentieren.


Social Bookmarks

Wenn Sie glauben, dass sich Ihre Freunde für diese Information interessieren, senden Sie den Beitrag einfach per Mausklick an Facebook, Twitter oder Google Buzz weiter!